Feuereinsatz

Nutzung von Feuer zur Biotoppflege in Heiden, Steppen- und Trockenrasen

NSG Heidehof – Golmberg

 

 Heidepflege auf munitionsbelasteten Flächen im NSG „Heidehof-Golmberg“ (2009 – 2014)

In dem Pilotprojekt des Landkreis Teltow-Fläming zur „Erprobung und Entwicklung von Methoden zur Heidepflege durch kontrolliertes Feuer auf munitionsbelasteten Flächen im NSG „Heidehof-Golmberg“ war das Büro RANA mit dem naturschutzfachlichen Monitoring betraut und begleitete die Vorbereitung und praktische Umsetzung der Feuereinsätze. Die Leitung der Feuereinsätze lag in den Händen von Prof. J.G. Goldammer und A. Held von der Universität Freiburg. Die technische Grundlage für die sichere Umsetzung bildeten die gepanzerten Fahrzeuge der Firma DiBuKa aus Perleberg, deren technische Entwicklung im Rahmen des Projektes erfolgte.

Das Ensemble aus Zünd- und mehreren Löschpanzer steht seit dem erfolgreichen Projektabschluss zur Waldbrandbekämpfung und zur Heidepflege auf munitionsbelasteten Flächen bei der Firma DiBuKa zur Verfügung. Anfragen zu den Projektergebnissen, zum Technikeinsatz und zur gebietsspezifischen Umsetzbarkeit der Heidepflege können an den Autor der Website (Dipl.-Ing. (FH) Stefan Klein) gestellt werden.

 Feuerlinie_01       Löschpanzer_01       Zündpanzer_01

 

 

 

 

Pano_2013_04_FM03